Wahl Almut Cobet unterliegt in Pforzheim

Almut Cobet bei der Ernennung zur Ersten Bürgermeisterin von Göppingen. Sie wird dieses Amt auch weiterhin ausüben.
Almut Cobet bei der Ernennung zur Ersten Bürgermeisterin von Göppingen. Sie wird dieses Amt auch weiterhin ausüben. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / DH 19.06.2018
Almut Cobet bleibt Erste Bürgermeisterin in Göppingen. Die 44-Jährige war am Dienstag für den Posten der Sozialbürgermeisterin in Pforzheim angetreten.

Almut Cobet bleibt Erste Bürgermeisterin in Göppingen. Die 44-Jährige war am Dienstag für den Posten der Sozialbürgermeisterin in Pforzheim angetreten, unterlag bei der Wahl durch den Gemeinderat aber deutlich und erhielt nur zwei Stimmen. Neuer Sozialbürgermeister in der Stadt an der Enz wird Frank Fillbrunn, bislang Sozialdezernent und Beigeordneter des Landkreises Uckermark. Er erhielt 26 Stimmen aus Reihen des 41-köpfigen Gremiums, allerdings waren nur 37 Stimmberechtigte anwesend. Die verbliebenen neun Stimmen gingen an die Kandidatin Sabine Wagner.

Lesen Sie den ganzen Artikel am Mittwoch im E-Paper oder der Printausgabe der NWZ.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel