Alltag kann urkomisch sein

Markus Maria Profitlich steht am 10. April in Eislingen auf der Bühne. Foto: Pedro Citoler/ Bildagentur Photom
Markus Maria Profitlich steht am 10. April in Eislingen auf der Bühne. Foto: Pedro Citoler/ Bildagentur Photom
PM 30.03.2013

Die Welt ist kompliziert geworden. Jeden Tag stehen wir ratlos vor einer Unmenge von Fragen und Problemen. Da kommt die Frage auf: Wie schaffen wir es, den Irrsinn des modernen Alltags zu überstehen, ohne uns unterkriegen zu lassen?

Markus Maria Profitlich ist einer, der es wissen muss. In seinem neuen Bühnenprogramm "Stehaufmännchen", mit dem er am 10. April um 20 Uhr in der Eislinger Stadhalle gastiert, verrät er seine Überlebensstrategien.

Egal, ob es um Hotline-Terror geht, um sinnlose Apps, Gehirn- Outsorcing oder den normalen familiären Medienwahnsinn. "Markus Maria Profitlich leistet praktische Orientierungshilfen. Er ist ein Tom Tom fürs Leben. Meisterlich umgesetzt in Stand Up, Sketchen und Liedern. Manchmal schräg, selten nachdenklich, oft absurd - aber immer bumskomisch", so wird das Programm vom Veranstalter angekündigt.

Markus Maria Profitlich wurde 1960 in Bonn geboren. Nach oft wechselnden beruflichen Aktivitäten und dem Abschluss einer Tischlerlehre wandte er sich ganz der Bühne zu.

Von hier aus entdeckte ihn schnell das Fernsehen und er ist seit vielen Jahren einer der beständigsten und erfolgreichsten deutschen Komiker.

In seiner Produktionsfirma Schwerlustig TV ist er auch als Produzent der Sketchformate "Weibsbilder", "Deutschland ist schön", "Drei, ein Viertel" und den "Mannsbilder(n)" aktiv. Diese vielfältigen Aktivitäten wurden in den vergangenen Jahren dreimal mit dem "Deutschen Comedypreis" belohnt.