Göppingen Alle "berechtigten Erwartungen" erfüllt

SWP 27.04.2012
Mit einem Konzert am Sonntag in der Stadthalle Göppingen feiert das Städtische Blasorchester 30-jähriges Bestehen. Viele Erfolge belegen dessen Qualität.

Nach einer festlichen Fanfare von Franco Cesarini und einem Grußwort von Bürgermeisterin Gabriele Zull steht beim Konzert des Städtischen Blasorchesters die 1. Sinfonie "Der Herr der Ringe" von Johan de Meij im Mittelpunkt des Programms. Nach der Pause erklingen im zweiten Konzertteil die "Glory Fanfare" von Otto M. Schwarz, die 2. Suite für Blasorchester "Latino Mexicana" von Alfred Reed sowie die Komposition "Lord of the Dance" von Ronan Hardiman. Der Eintritt zum Festkonzert ist frei. Beginn ist um 18 Uhr.

Vor 30 Jahren beschloss der Gemeinderat die Gründung des Städtischen Blasorchesters Göppingen. Den aus der Jugendkapelle herauswachsenden Musikern sollte eine Fortführung der Orchesterarbeit und des Ensemblespiels bei hoher Qualität ermöglicht werden. Durch die Förderung der Jugendmusikschule war das Blasorchester Göppingen von Beginn an frei von Nachwuchssorgen. Zahlreiche Konzerthöhepunkte und Wettbewerbserfolge auf nationaler wie internationaler Bühne unterstreichen die Qualität des Ensembles. Bei Konzertreisen nach Italien, Frankreich, Österreich und der Schweiz erwies sich das Orchester als würdiger Botschafter der Hohenstaufenstadt.

Bemerkenswert ist aber auch die personelle Kontinuität der musikalischen Leitung. Gründungsdirigent Karl-Heinz Elter lenkte die Geschicke des Ensembles rund 25 Jahre lang. Die Wünsche einer Fachjury, dass sich "die berechtigten Erwartungen und Hoffnungen in der Zukunft aufs Schönste erfüllen werden", verwirklichten sich schon 1984, als das Orchester beim Musikwettbewerb im Rahmen des "Prager Winters" in Brünn den ersten Preis in der Höchststufe errang. Bei der "Deutschen Meisterschaft für Amateurblasorchester" 1988 in Berlin erreichte das Ensemble den ersten Preis. Martina Rimmele, seit 2007 Dirigentin des Städtischen Blasorchesters, hat in den Folgejahren die gewachsene Tradition weiterentwickelt, wie der Gewinn des renommierten europäischen Musikwettbewerbs "Flicorno dOro" 2011 in Riva del Garda belegt.

Info Zum 30-jährigen Bestehen des Städtischen Blasorchesters hat die Jugendmusikschule eine Festveröffentlichung herausgegeben, die es ab Ende April beim i-Punkt im Rathaus und im Musikschulsekretariat im Haus Illig, Telefon: (07161) 650-850, gibt.