Göppingen Alarm bei der Tigerente

PM 19.12.2014
Mit der Feuerwehr Göppingen und der hiesigen Polizeihunde-Schule erhielten die Tigerente und Günter Kastenfrosch Besuch aus heimischen Gefilden. Die Sendungen mit den Göppinger Gästen werden in Kürze ausgestrahlt.

Der Tigerenten-Club und die Hohenstaufenstadt Göppingen sind seit fast 20 Jahren fest miteinander verbunden. Bereits seit 1996 wird die wohl beliebteste Kindersendung im deutschsprachigen Fernsehen im Göppinger Stauferpark produziert. Dass die Tigerente dabei mehr als nur ein Sympathieträger für die Stadt ist, zeigte sich dieses Frühjahr nach dem Bekanntwerden der Überlegungen des SWR, die Produktion nach Baden-Baden zu verlagern. Hunderte von Unterschriften und Bekundungen für den Verbleib der Tigerente im Stauferpark wurden vor dem Göppinger Pavillon der Stadt Göppingen auf der Landesgartenschau gesammelt, die allesamt den gleichen Tenor einschlugen: "Die Tigerente gehört zu uns!" Mit Erfolg. Der SWR gab bekannt, dass die Produktion der Kindersendung bis mindestens 2019 oder 2020 in Göppingen bleibt.

Unlängst empfingen die Moderatoren der Sendung, Muschda Sherzada und Malte Arkona, mit der hiesigen Feuerwehr sowie der Polizeihundeschule Besuch aus Göppingen selbst. Was es dabei zu berichten gab, ist am Sonntag, 28. Dezember, um 7.35 Uhr in der ARD, sowie am Sonntag, 4. Januar, zur gleichen Sendezeit zu sehen. Immer samstags eine Woche später werden die Folgen im Kinderkanal KiKa wiederholt.