Göppingen Ärger wegen Staus in der Bahnhofsgegend

Göppingen / SWP 17.11.2015

Die Baustelle zum Umbau der Vorderen Karlstraße sorgt für Verkehrsbehinderungen in der südlichen Innenstadt. Das wiederum ruft jetzt die Fraktion der Freien Wähler Göppingen (FWG) auf den Plan. In einer Pressemitteilung stellt sie durch die Umstellung der Verkehrsführung Rückstaus im abfließenden Verkehr Richtung Osten fest: "In den Hauptverkehrszeiten läuft es dort nicht mehr. Konkret: Die Verkehrsführung vom Bahnhof über die Bahnhofstraße, Schützenstraße, Geislinger Straße, Mörikestraße und Poststraße führt zu Rückstaus bis zum Bahnhof, zum Teil bis zum ZOB", haben die Lokalpolitiker beobachtet. "Es fehlt jetzt die Stadtausfahrt Richtung Ost in der Vorderen Karlsstraße." Dies sei schon bei der Vorstellung der Planung befürchtet und beanstandet worden. Nach dem Ausbau der Vorderen Karlstraße sei ohne zusätzliche Maßnahmen keine Besserung zu erwarten, so die FWG-Fraktion. Sie erwarte unverzüglich Lösungsvorschläge, heißt es in der Pressemitteilung. Die FWG begrüße es, mehr Gäste in die Stadt zu holen. Einheimische, Kunden und Gäste müssten aber auch wieder raus gelassen werden.

In der Karlstraße soll zunächst nur der südliche Abschnitt saniert werden, der nördliche Teil soll warten, bis die weitere Entwicklungen des Einkaufszentrums in der Bleichstraße geklärt ist. Als Baukosten sind 720 000 Euro veranschlagt.

Themen in diesem Artikel