Göppingen Achtung Park-Falle

Göppingen / SAS 17.10.2017
Falsches Parken kann teuer werden. Ein Parkschild richtig zu deuten, spart daher Geld. Ein Beispiel für eine Park-Falle aus Göppingen.

Jeder Autofahrer kennt wahrscheinlich das Verkehrsschild für einen Parkplatz: Ein weißes P auf blauem Grund. Es ist das Richtzeichen Nummer 314 und tritt oft mit einem Zusatzschild auf, das zum Beispiel regelt, ob an der Stelle nur Autos parken dürfen. Zusatzschilder mit weißem Pfeil zeigen im Idealfall Anfang und Ende des Parkbereichs an. Fehlen diese jedoch, dann tappen Autofahrer leicht in die Bußgeldfalle. So gesehen in Göppingen. Von der Jahnstraße aus führt die Heinrich-Landerer Straße im Kreisverkehr Richtung Baumarkt und Küchencenter:

Nach dem Kreisverkehr kommt zuerst ein absolutes Halteverbot. Kurz darauf folgt dann das blaue Schild. welches das Parken erlaubt. Aber: Eben erst ab dem Schild, und nicht davor. Das Heck eines Autos darf sich in Fahrtrichtung nur hinter dem Schild befinden. Wie die Bilder zeigen, bekamen Autofahrer in den vergangenen Tagen reihenweise ein „Knöllchen“. Ob sie es nicht besser wussten, oder bewusst ignoriert haben, ist uns zwar nicht bekannt, aber das Einhalten der Parkgebote spart am Ende Geld. Je nach dem, ob noch andere Fahrzeuge behindert werden oder nicht, kann es zwischen 10 und 35 Euro kosten, erklärt die Polizei auf Nachfrage.