Umzug Abt aus Tibet weiht neues Zentrum ein

Kirchheim / SWP 23.03.2017

Ein Abt aus Tibet weiht am 31. März das neue Zuhause des Vereins Kagyu Samye Dzong in Kirchheim ein. Lama Yeshe Losal Rinponche eröffnet und segnet die neue Zweigstelle in der Paracelsusstraße 10 gegen 10 Uhr, teilt die Glaubensgemeinschaft mit. Bisher meditierten und studierten Anhänger der Karma-Kagyu-Linie des tibetischen Buddhismus im Riethmüller-Areal in der Schülestraße.

Dem Festakt am Freitag folgen etliche Veranstaltungen am Wochenende. Noch am Abend des Freitags spricht der Besucher aus Tibet darüber, wie Menschen Freude ihr Leben bringen und ihm Sinn verleihen können. An den beiden folgenden Tagen können Interessierte Grundlagen der Meditation von dem Meister lernen. Lama Yeshe führt sie am 1. April von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr in Methoden ein und übt sie mit den Teilnehmern. Am 2. April besteht Gelegenheit dazu von 10 bis 13 Uhr. Um 17.30 Uhr zeigt das Zentrum einen Dokumentarfilm über den Gründer von Karma-Kagyu, Akong Tulku Rinponche. Nach Angaben des Vereins wurde der spirituelle Leiter ermordet, als er vor vier Jahren in den Süden Chinas reiste.