Göppingen Abschied von Siegfried Pietrass an der Gewerblichen Schule

Der neue und der scheidende Leiter der Gewerblichen Schule Göppingen Hand in Hand: Jürgen Wittlinger (l.) und Siegfried Pietrass.
Der neue und der scheidende Leiter der Gewerblichen Schule Göppingen Hand in Hand: Jürgen Wittlinger (l.) und Siegfried Pietrass. © Foto: Giacinto Carlucci
MICHAEL SCHORN 29.07.2015
22 Jahre lang war Siegfried Pietrass Leiter der Gewerblichen Schule Göppingen. Am Dienstag wurde der 63-Jährige in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger Jürgen Wittlinger ins Amt eingeführt.

Mit stehenden Ovationen der zirka 250 geladenen Gästen aus Politik, Bildunginstitutionen, Industrie und Handwerk wurde am Dienstagnachmittag Oberstudiendirektor Siegfried Pietrass nach 22 Jahren offiziell als Leiter der Gewerblichen Schule Göppingen verabschiedet. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Jürgen Wittlinger vorgestellt und in sein neues Amt eingeführt. Noch bis Freitag wird der 63-jährige Pietrass die Fäden der Gewerblichen Schule in der Hand halten, dann freue er sich "die Schlüssel und die Verantwortung übergeben zu können." In seinen Abschiedsworten brach er eine Lanze für das duale Bildungssystem und lobte ausdrücklich die positive Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Gewerblichen Schule Göppingen, ohne den zahlreiche Projekte in der Schule nicht möglich gewesen wären.

Der stellvertretende Schulleiter Erwin Vanorek, der die Verabschiedung seines Freundes moderierte, meinte, dass Siegfried Pietrass "die Gewerbliche Schule" verkörpert habe. "Mit ihm geht ein Organisator, Unternehmer und Pädagoge - mit Kopf, Herz und Hand", sagte Vanorek. Beharrlichkeit sowie ein großes Herz für die Schüler und die Schule zeichneten ihn aus.

"Sie sind ein besonderer Schulleiter", attestierte dem scheidenden Schulleiter auch Regierungsschuldirektor Martin Sabelhaus vom Regierungspräsidium Stuttgart. Und mit der "Lernfabrik 4.0" der Gewerblichen Schule, die deutschlandweit als Leuchtturmprojekt der modernenen Ausbildung gilt, habe sich Pietrass "in die Geschichtsbücher der Gewerblichen Schulen eingeschrieben", so Sabelhaus.

Pietrass Nachfolger Wittlinger nannte der Regierungsschuldirektor einen "klugen und besonnenen Menschen", der "ausgezeichnet an die Schule passt." Die Herausforderungen im Bildungsbereich seien in der nächsten Zeit riesig, erklärte Sabelhaus - und nannte beispielhaft die Stichworte "der sich verändernden Bildungslandschaft" und das Thema Inklusion.

Landrat Edgar Wolff sagte: "Die Beruflichen Schulen stehen unter dem Buchstaben B im Landratsamt an erster Stelle - und nicht etwa der Biobeutel." Und auch der Landrat sparte nicht mit Superlativen. Er sprach im Zusammenhang mit Siegfried Pietrass und der Gewerblichen Schule Göppingen von einer "Erfolgsgeschichte" und nannte den scheidenen Schulleiter einen "Glücksfall für uns". Zudem stellte der Vorstandsvorsitzende der Festo AG, Dr. Eberhard Veit, stellvertretend für die gesamte regionale Industrie, Siegfried Pietrass ein Zeugnis mit lauter sehr guten Noten aus.

Zum Abschluss des rund zweieinhalb Stunden dauernden offiziellen Verabschiedung und Amtseinführung, die von Jule Malischke und Stephan Bormann musikalisch umrahmt wurde, gab es eine Talkrunde mit Pietrass, Wittlinger und Vanorek sowie dem Personalratsvorsitzenden Marc Lenz und dem Fördervereinsvorsitzenden Frank Weigele. Dort meinte Wittlinger beispielsweise, dass er künftig die individuelle Förderung der rund 1900 Schüler der Gewerblichen Schule Göppingen noch ausbauen wolle.

Der neue Schulleiter Jürgen Wittlinger

Werdegang: Der neue Schulleiter der Gewerblichen Schule Göppingen, Jürgen Wittlinger, stammt aus Geislingen. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst ein Fachhochschulstudium in Maschinenbau an der FH Esslingen, bevor er anschließend ein Studium der Technikpädagogik noch draufsattelte. Danach arbeitete er viele Jahre als Lehrer an der Max-Eyth-Schule (Gewerbliche Schule) in Kirchheim/Teck und machte noch eine Ausbildung zum Fachberater Schulentwicklung, bevor er 2011 zum Kultusministerium nach Stuttgart ging. Jürgen Wittlinger ist 48 Jahre alt, verheiratet, Vater dreier Kinder und wohnt in Geislingen.