Kreis Göppingen Abgeordnete für Erhöhung der Städtebaumittel

Kreis Göppingen / PM 24.06.2014
. Im diesjährigen Bundeshaushalt wird die Städtebauförderung von 455 auf insgesamt 700 Millionen Euro angehoben.

Im diesjährigen Bundeshaushalt wird die Städtebauförderung von 455 auf insgesamt 700 Millionen Euro angehoben. "Damit wird eine wichtige sozialdemokratische Forderung bereits im ersten Jahr der Großen Koalition umgesetzt", teilt die Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens (SPD) in einer Pressemitteilung mit. Allein in diesem Jahr gab es mit dem Förderbescheid für viele Kommunen den lang ersehnten Startschuss für die innerörtlichen Sanierungsmaßnahmen, wie beispielsweise in Ebersbach, Gruibingen und Eislingen.

Bundesmittel für altersgerechten Umbau wurden in Höhe von zehn Millionen fest im Haushalt verankert. Bislang ist nur etwa ein Prozent des gesamten Wohnungsbestandes in Deutschland altersgerecht. "Wir reagieren damit auf die Anforderungen der älter werdenden Gesellschaft. Gerade in Bereichen wie dem Göppinger Bodenfeld, wo es in vielen Mietshäusern noch keine Aufzüge gibt, besteht dringender Nachholbedarf", teilt Baehrens mit.

Das Programm Soziale Stadt wird im Bundeshaushalt mit 150 Millionen Euro ausgestattet. "Schwarz-Gelb hatte das Programm auf 40 Millionen zurückgefahren, dabei kann man auch hier im Kreis, wie im sanierten Uhinger Oberdorf, dessen Erfolge sehen", so die Abgeordnete. Dort ist es gelungen gemeinsam mit der Bevölkerung einen Stadtteil aufzuwerten und neu zu beleben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel