Kreis Göppinmgen "Thema Integration bietet sich an"

Hochrangige Referentin beim Geislinger Automobilsommer: Integrationsministerin Bilkay Öney. Foto: dpa
Hochrangige Referentin beim Geislinger Automobilsommer: Integrationsministerin Bilkay Öney. Foto: dpa
Kreis Göppinmgen / JOCHEN WEIS 11.06.2012
Mit einem Vortragsabend widmet sich der Geislinger Automobilsommer auch dem Thema Integration. Zu Gast ist unter anderem Ministerin Bilkay Öney.

Am Montag fällt der Startschuss zum Geislinger Automobilsommer. Diese Veranstaltungsreihe der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) ist nun noch einmal um einen hochkarätigen Programmpunkt ergänzt worden. Außer der Expertenrunde "Automobilität mit Zukunft?" (Donnerstag, 19.30 Uhr) steht nun eine weiter Vortragsveranstaltung auf dem Terminplan: "Soziale Verantwortung: Integration türkischer Unternehmen in Geislingen" (Freitag, 18 Uhr, beide im HfWU-Gebäude in der Parkstraße).

"Wir kümmern uns nicht nur um Autos und Technik, wir kümmern uns auch um Menschen", sagt Professor Stefan Reindl, stellvertretender Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft und hauptverantwortlich für die Organisation des Automobilsommers. "Grundlage für die Veranstaltung ist eine studentische Projektarbeit. Nicht nur in unserer Region leben viele Menschen mit Migrationshintergrund - manche Familien schon in der zweiten und dritten Generation. Diese Situation spiegelt sich auch bei unseren Studenten wider", erläutert Reindl.

Immerhin haben rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland ihre familiären Wurzeln in der Türkei, 700 000 davon die deutsche Staatsbürgerschaft. Die türkisch-Stämmigen als größte Gruppe der Migranten sind also längst ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sei es als Arbeitnehmer oder eben Unternehmer.

"Weil viele Betriebe im Land mit der Automobilindustrie verflochten sind, bietet sich das Thema Integration in unserer Reihe natürlich an. Welche Bedeutung das Thema hat, zeigt sich auch an den Teilnehmern", sagt Reindl. Auf der Gästeliste stehen Bilkay Öney (Ministerin des Landes für Integration), Memet Kilic (Grünen-Sprecher für Migrations- und Integrationspolitik), Faruk Ceran (Deutsch-Türkischer Kreis in der CDU für die Region Stuttgart) sowie Box-Profi Firat Arslan. Vertreter der Stadt Geislingen ist OB Wolfgang Amann. Der Eintritt zum Vortragsabend ist ebenso frei wie für alle weiteren Veranstaltungen des Automobilsommers in Geislingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel