Musik „Musik ist Nahrung und Glückselixier“

Das Ensemble FisFüz mit Annette Maye.
Das Ensemble FisFüz mit Annette Maye. © Foto: Veranstalter
Göppingen / SWP 27.06.2018

Am 21. Juli beginnt das Sommerfestival auf Schloss Filseck, und wie immer kommen illustre Gäste. Auf die Fragen der NWZ antwortet heute Annette Maye vom Ensemble FisFüz, das am Sonntag, 22. Juli, Mozarts Musik ins Serail entführt und mit orientalischen Zutaten würzt.

Lust auf Open Air?

Annette Maye: Ja, Open Air-Konzerte in schöner Umgebung und bei (einigermaßen) warmen Sommertemperaturen haben etwas Besonderes an sich. Die Atmosphäre ist lockerer.Da wir unsere Konzerte moderieren, ist es für uns schön, auf Tuchfühlung mit den Zuhörern zu gehen.

Zum ersten Mal beim Sommerfestival auf Schloss Filseck?

Ja! Wir freuen uns, Schloss Filseck und das hiesige Publikum kennenzulernen.

Warum Musik? Und warum genau diese Musik?

In unseren Familien wurde musiziert. Bei mir erweckte mein Vater die Liebe zum Jazz und als ich sechs Jahre alt war, schenkte mir meine Mutter regelmäßig Schallplatten mit klassischen „Highlights“, die ich rauf und runter hörte.

Das Schöne an Ihrem Beruf?

Musik ist ein nicht wegzudenkender Teil unseres Lebens. Musizieren macht glücklich.Musizieren ist Nahrung und Glückselixier für den Geist, die Seele und den Körper. Durch Musik entstehen Brücken zwischen Menschen.

Schattenseiten?

Abgesehen von den schönen Aspekten  gibt es auch viel Büroarbeit zu erledigen oder auch lange Reisen zu den Konzertorten. Wenn man dann auf der Bühne steht, vergisst man das alles schnell wieder.

Ihre Erwartungen an das Publikum?

Wir freuen uns auf ein neugieriges Publikum, das Lust darauf hat, sich auf unsere Betrachtungen zu Mozart, unsere Arrangements und Improvisationen und die Verbindung mit morgenländischen Klängen einzulassen.

Ihre Ziele, Träume, Visionen?

Für uns wäre die Vorstellung schön, dass wir den Menschen, die uns hören Lebensfreude schenken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel