Gezückte Fotoapparate und viele "Aahs" und "Oohs" - Oldtimerfans kamen bei der Zieleinfahrt der ADAC Württemberg Historic 2015 voll auf ihre Kosten, als nach 17 Uhr ein Oldtimer nach dem anderen auf den Göppinger Marktplatz rollte. Kommentiert wurde das geschehen von Klaus Lambert, dessen spürbare Begeisterung sich rasch auf die vielen Oldtimerfans übertrug. Zu fast jedem Fahrzeug wusste er neben den Fakten eine Geschichte zu erzählen.

Kaum war eine der Fahrzeug-Raritäten in Parkposition gebracht, scharten sich auch schon interessierte Menschen drum herum. Der meist gehörte Satz des Abends dürfte "So ein schönes Auto!" gewesen sein. Er kam auch aus dem Munde von jungen Leuten wie Sven und Daniel, die grinsend bekundeten: "Je älter desto besser." Mit ihren Smartphones hielten sie Einzelheiten fest. "Schau dir mal die Felgen an! Echt der Hammer!" Zu betagtesten Modellen gehörten der sonnengelbe Ford A, der von Guido Hauptmann und Niklas Oesen chauffiert wurde und ein Mercedes Benz SSK. Die beiden Open-Air-Fahrzeuge, Baujahr 1928, haben stolze 87 Jahre auf dem Buckel. Die Gelegenheit, die Zeitzeugen verschiedener Fahrzeugepochen zu bewundern und mit ihren Besitzern ins Gespräch zu kommen, wurde eifrig genutzt. Die Bandbreite der oft in Kleinarbeit restaurierten Fahrzeuge reichte von einer stattlichen Zahl von Vorkriegsfahrzeugen bis hin zu Youngtimern aus den 70er- und 80er-Jahren. Über 470 Kilometer waren zu fahren- um so schöner, wenn die Strecke geschafft ist.