Bildung „Fröhliches Programm“ mit Mozart und Mendelssohn

Das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Martin Gunkel spielt am Mittwoch das Kinderkonzert.
Das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Martin Gunkel spielt am Mittwoch das Kinderkonzert. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / SWP 09.07.2018

Die Städtische Jugendmusikschule Göppingen veranstaltet am Mittwoch, 11. Juli, um 18 Uhr ihr traditionelles Kinderkonzert mit anschließender Elternberatung und Instrumenteninformation im Alten E-Werk, Mörikestraße 18. Eingeladen sind alle interessierten Vor- und Grundschulkinder im Alter ab etwa fünf Jahren gemeinsam mit ihren Eltern. Als besonderer Gast wird „Wolfgang Amadeus Mozart“ erwartet.

In dem circa 30-minütigen Konzert mit dem Göppinger Jugendsinfonieorchester unter der Leitung und Moderation von Stadtmusikdirektor Martin Gunkel werden in kindgerechter Form sämtliche Instrumente vorgestellt und erklärt. Die breite Palette reicht von den Streichinstrumenten über Holz- und Blechblasinstrumente bis hin zum Schlagzeug.

Im Mittelpunkt des laut Musikschule „fröhlichen Programms“ steht der Eröffnungssatz zur Mozart-Sinfonie g-Moll KV 550. Ebenfalls zu hören sind der Marsch aus „Athalia“ op. 74 von Felix Mendelssohn Bartholdy und der „Hereinspaziert-Walzer“ op. 518 von Carl Michael Zierer.

Nach dem Konzert besteht im Rahmen einer Instrumentenausstellung mit Elternberatung ab circa 18.30 Uhr die Möglichkeit, sich über das Ausbildungsangebot der Jugendmusikschule zu informieren. Welches Instrument kann ein Kind erlernen? Was muss besonders beachtet werden? Welche Anschaffungskosten entstehen? Dabei dürfen die Kinder die Instrumente ausprobieren. Die Musiklehrerinnen und -lehrer geben in allen anstehenden Fragen Auskunft.

Der Eintritt für das Göppinger Kinderkonzert ist frei. Weitere Informationen gibt es beim Sekretariat der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen, Tel. (07161) 650-9811, sowie im Internet unter der Adresse www.jms.goeppingen.de. Gefördert wird die Veranstaltung von der Kreissparkasse Göppingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel