Kreis Göppingen 6,5 Millionen Euro für Städtebau im Kreis

SWP 22.03.2013
6,5 Millionen Euro für den Städtebau fließen in den Kreis Göppingen. Das teilen die SPD-Landtagsabgeordneten Peter Hofelich und Sascha Binder mit.

"Dank der Qualität der Förderanträge und auch wegen des besonderen Bedarfs im dichtbesiedelten Filstal ist es gelungen, überdurchschnittlich viele Projektmittel an Land zu ziehen. Wir freuen uns darüber mit den Gemeinden", heißt es in einer Pressemitteilung von Sascha Binder. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Jörg-Matthias Fritz stößt ins selbe Horn: "Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, trotz einer vierfachen Überzeichnung des Programms einen erklecklichen Betrag des Stadterneuerungsprogramms in den Landkreis Göppingen zu leiten", schreibt er. "Die Städtebauförderung sichert in großem Umfang Arbeitsplätze, vor allem im örtlichen und regionalen Bau- und Ausbaugewerbe und stärkt so die heimische Wirtschaft."

Im Kreis Göppingen werden 15 Projekte gefördert, davon erhalten 14 eine Aufstockung zur Fortführung einer bereits laufenden Sanierungsmaßnahme. Die Stadt Donzdorf erhält als einzige im Kreis eine Förderung für eine Neumaßnahme, bei der es um die Gestaltung der Ortsmitte geht. 690 000 Euro fließen nach Eislingen und 650 000 Euro nach Uhingen zur Fortsetzung dort laufender Maßnahmen.

Staatssekretär Ingo Rust (SPD) hatte zuvor Hofelich und Binder über die Entscheidung des SPD-geführten Wirtschaftsministeriums für das Stadterneuerungsprogramm 2013 informiert. Alle Städte und Gemeinden Baden-Württembergs erhalten im Programmjahr 2013 insgesamt 182,4 Millionen Euro für Projekte der städtebaulichen Erneuerung, davon 143,6 Millionen aus Landesmitteln und 38,8 Millionen aus Bundesmitteln. 2013 werden insgesamt 330 Vorhaben gefördert.

Die Nachfrage nach Fördermitteln aus den Programmen der städtebaulichen Erneuerung war vier Mal so hoch wie das zur Verfügung stehende Bewilligungsvolumen. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Gesamtmittel von 177 auf 182 Millionen Euro.

Auch die CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Göppingen, Dietrich Birk und Nicole Razavi, begrüßten gestern die diesjährige finanzielle Förderung der städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen: "Bei uns im Landkreis ist jeder Euro gut angelegt."