Göppingen 40-Tonnen-Laster fährt sich in der Göppinger Innenstadt fest

Göppingen / SWP 25.01.2012

Ein polnischer Sattelzug-Lenker hatte sich am Montagabend gegen 19 Uhr auf sein Navi verlassen und dabei vermutlich das Verbot für Lastwagen im Innenstadtbereich übersehen. Plötzlich stand er in der Göppinger Innenstadt vor der Fußgängerzone. Beim Versuch, über die Schulstraße aus der Innenstadt zu kommen, beschädigte er eine Straßenlaterne. Dann versucht er, seinen 40-Tonner wieder rückwärts auf die Hauptstraße zu bringen. Nachdem Polizisten den Unfall aufgenommen hatten, versuchten sie, von dem 46-jährige Trucker, der nur polnisch sprach, seine Fahrtroute zu ermitteln. An diesem Abend mussten sie ihre ganze Berufserfahrung einsetzen, um die Fahrtroute in die Heimat des 46-Jährigen zu erforschen. Über die B 297 sollte es nach Aalen auf die Autobahn und anschließend nach Polen gehen. Die Polizei musste die Hauptstraße vom Rathaus aus bis zur Sternkreuzung sperren, damit der Schwertransport rückwärts aus der Stadt gelotst werden konnte. Pech dabei: Die neuen Poller , die die Zufahrt zum Marktplatz blockieren, ließen sich aus bisher ungeklärter Ursache nicht öffnen. Nach fast einer Stunde konnte der Verkehr in die Innenstadt wieder ungehindert fließen.