Bartholomä 16. Roßtag in Bartholomä mit Festumzug

Der Festumzug ist auch am 23. August wieder der Höhepunkt des Roßtags in Bartholomä.
Der Festumzug ist auch am 23. August wieder der Höhepunkt des Roßtags in Bartholomä. © Foto: Thomas Kuhn
Bartholomä / PM 19.08.2015
Bartholomä begeht in diesem Jahr seinen 650. Geburtstag. Mit dem diesjährigen Roßtag am Sonntag, 23. August, wird auch der Geburtstag gefeiert.

Etwa 100 Pferdegespanne stehen im Mittelpunkt des 16. Bartholomäer Roßtags am 23. August. Höhepunkt des Tages bildet der Festumzug mit Pferdegespannen in und um die Gemeinde. Der Umzug startet um 13 Uhr. Klänge der Alphörner tönen in den Morgenstunden bereits vom Wirtsberg her und stimmen feierlich auf den Roßtag ein. Danach beginnt um 9.30 Uhr das Festprogramm auf der Marktwiese mit dem ökumenischen Gottesdienst. Musikalisch umrahmt wird dieser durch die Bläser des Posaunenchors. Jagdhörner eröffnen offiziell den 16. Bartholomäer Roßtag.

Informatives über Pferderassen, Geschirre und Anspannungsarten sowie über die frühere handwerkliche Arbeit gibt es zu erfahren, auch ein Showprogramm ist am Vormittag auf der Marktwiese zu sehen. Nach dem Aufschirren und Aufstellen startet dann der Festumzug um 13 Uhr mit den knapp 100 Teilnehmergruppen von der Marktwiese aus. Süddeutsches Kaltblut, Noriker, Pecheron, Shire-Horses, Glydestyles, Friesen und viele andere Pferderassen tragen ihre Festtagsgeschirre und werden von ihren Besitzern für den Roßtag prächtig herausgeputzt.

Nach dem Festumzug durch das Dorf werden die einzelnen Fuhrleute mit ihren Pferden und Gespannen auf der Marktwiese dem Publikum nochmals vorgestellt. Im Anschluss an das Programm herrscht auf und an der Marktwiese noch reges Treiben.