Fernsehen SWR und BR senden live aus Giengen

Timo Landenberger 28.07.2015
Scheinwerfer an, Kamera auch, drei zwei eins... Am Dienstag wurde der Platz vor dem Steiff-Museum zum Fernsehstudio. SWR und BR drehten live aus der Hauptstadt der Teddybären. Die Giengener zeigten sich allerdings eher fernsehscheu.

Gleich mehrmals wurde der Platz vor dem Steiff Museum am Dienstag zum Freiluft-Fernsehstudio. Auf ihrer gemeinsamen „Grenzreise“ machten SWR und BR Station in Giengen und stellten in insgesamt vier Live-Übertragungen die Stadt und ihre Umgebung vor. Zu Gast waren unter anderem Joachim Steiff, der Urgroßneffe von Firmengründerin Margarete Steiff und das Blechbläserensemble der Städtischen Musikschule. Die Giengener selbst zeigten sich eher fernsehscheu, ein Schwenk durchs Publikum erübrigte sich. Dafür gab es eindrucksvolle Bilder aus Stadt und Region: Eine Drohne hatte in den vergangenen Tagen die Innenstadt samt Stadtkirche sowie das Steiff-Gelände aus bislang unbekannten Perspektiven festgehalten. Derweil fuhren die Moderatoren auf Motorrollern zur Charlottenhöhle und ins Eselsburger Tal.