Giengen Stadtverwaltung wirft vor dem Rathaus den Wintergrill an

Ein lauschiger Sommertag, der zum Grillen einlädt, herrschte gestern noch nicht wirklich. Unverdrossen wurde dennoch vorm Rathaus eingeheizt und Dutzende Rote gebrutzelt.
Ein lauschiger Sommertag, der zum Grillen einlädt, herrschte gestern noch nicht wirklich. Unverdrossen wurde dennoch vorm Rathaus eingeheizt und Dutzende Rote gebrutzelt. © Foto: Dieter Reichl
Giengen / HZ 14.03.2018
Die Giengener Stadtverwaltung hat nun auch bei der Wintergrill-Challenge auf Facebook mitgemacht.

Ein lauschiger Sommertag, der zum Grillen einlädt, herrschte gestern noch nicht wirklich. Unverdrossen wurde dennoch vorm Rathaus eingeheizt und Dutzende Rote gebrutzelt: Die Stadtverwaltung Giengen folgte dabei einer Nominierung durch die örtliche freiwillige Feuerwehr im Rahmen eines Facebook-Spiels.

Wir sind dabei! #wgc2k18

Vielen Dank an unsere Feuerwehr Giengen, Abt. Giengen für die Nominierung. Auch wir haben uns an der Wintergrill-Challenge beteiligt und die 7 Tage eingehalten! Und nun haben drei weitere die Chance innerhalb von 7 Tagen zu Grillen. Ansonsten schuldet ihr uns 50 Liter Freibier oder ein Grillfest! Wir nominieren die Stadtverwaltung Heidenheim ( heidenheim.de), die Stadtverwaltung Herbrechtingen, und die Feuerwehr Giengen, Abt. Hohenmemmingen.

Posted by Dieter Henle - Ihr Oberbürgermeister für Giengen an der Brenz on Tuesday, March 13, 2018

Innerhalb einer Woche war die Grillaktion zu organisieren, sonst wäre eine 50-Liter-Bierstrafe fällig geworden. Und somit waren, siehe Bild, Uwe Wannenwetsch (links), Oberbürgermeister Dieter Henle und Sekretärin Tabea Müller-Heger als Grillmeister aktiv. Der Reinerlös der kleinen kulinarischen Aktion kommt dem Höhlenverein zu Gute.

Und weil sich das Spiel lawinenartig weiterverbreiten soll, wurden gleich mkal drei neue „Opfer“ nominiert: die Stadtverwaltungen in Heidenheim und Herbrechtingen sowie die Feuerwehrabteilung des Teilorts Hohenmemmingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel