Räuberisches Duo angeklagt

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: fotolia
29.03.2012
Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat gegen einen 20-jährigen und einen 25-jährigen Mann aus Heidenheim Anklage zur Jugendkammer des Landgerichts Ellwangen erhoben. Sie hatten in Giengen eine junge Frau überfallen.

Dem Anklagevorwurf zufolge waren die beiden Angeschuldigten am Nachmittag des 28. Oktober letzten Jahres in Giengen maskiert und mit einem Messer bewaffnet in die Wohnung einer ihnen bekannten jungen Frau eingedrungen. Dort sollen sie unter massiver Gewalteinwirkung von der Geschädigten die Herausgabe von Bargeld verlangt und letztlich unter Anwendung von Gewalt und mittels Drohungen einen Laptop und 300 Euro Bargeld an sich gebracht haben. Durch Schläge und Tritte erlitt das Opfer eine Vielzahl von Prellungen und weitere schmerzhafte Verletzungen.

Dem jüngeren der beiden wird darüber hinaus zur Last gelegt, am 7. Oktober letzten Jahres während der Mittagszeit in der Innenstadt von Heidenheim in eine im zweiten Stock gelegene Wohnung eingedrungen zu sein und aus der Wohnung Schmuck im Wert von rund 3000 Euro entwendet zu haben. Außerdem soll er am Nachmittag des 8. Juli auch in Heidenheim eine 72-jährige und eine 61-jährige Frau überfallen und deren Handtaschen entwendet haben. Nicht genug damit: Weiter wird ihm zur Last gelegt, im Sommer und Herbst 2011 bei drei Diebstählen aus Geschäften in Heidenheim Waren im Wert von insgesamt rund 400 Euro erbeutet zu haben.

Beide Angeschuldigte sind bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten. Sie befinden sich seit November 2011 in Untersuchungshaft und sind, wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, teilweise geständig.