Baustellen Hohenmemmingen: Nach den Ferien wird an vielen Ecken gebaggert

Derzeit wird noch vor den Mauern gearbeitet. Im Oktober sollen dann unter anderem die Wege auf dem Friedhof erneuert werden.
Derzeit wird noch vor den Mauern gearbeitet. Im Oktober sollen dann unter anderem die Wege auf dem Friedhof erneuert werden. © Foto: Marc Hosinner
Marc Hosinner 12.08.2017
Nicht nur am Friedhof in Hohenmemmingen wird gerade gearbeitet. Im Herbst starten neue Vorhaben.

Wege ohne Stolperfallen und eine neue Hecke: Das wird es auf dem Friedhof in Hohenmemmingen geben, die Arbeiten dazu sind schon vergeben. Bis die Firma anfängt, wird es aber Oktober werden. Zuvor wird noch vor den Friedhofsmauern gebaggert.

Entlang der Hauptstraße wurde schon ein Kanal verlängert und es wurden Breitbandleehrrohre verlegt. Zudem wurden ein landwirtschaftlicher Betrieb und der Friedhof an das Kanalnetz angeschlossen. Der Friedhof verfügt jetzt über einen Gasanschluss. Weitere Arbeiten werden folgen.

Auch an anderer Stelle in Hohenmemmingen wird gearbeitet: Im Flecken fehlt zum Teil noch der noch der Endausbau, weswegen der Feinbelag aufgebracht wird. Im Hakenäckerweg im Teilort Sachsenhausen wurden diese Arbeiten hingegen schon erledigt.

Am Fuße des Läutenbergs, genauer gesagt in der Herbrandtstraße ist dagegen noch etwas zu tun: Erst werden Gas- und Wasserleitungen sowie Breitbandleerrohre verlegt, dann wird die Straße saniert und Randsteine, Gehweh und Belag erneuert.

Größere Baustellen

Bis zum Jahresende stehen zudem noch größere Baustellen auf dem Programm: Ende August beziehungsweise Anfang September solle die Sicherung des Hangs in Hürben beginnen. „Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Wichtig ist aber, dass die Arbeiten noch vor dem Winter abgeschlossen werden“, so Helmut Schönberger, im Tiefbauamt der Stadt Sachgebietsleiter für den Straßenbau.

Ähnlich verhält es sich bei der nächsten Etappe der Innenstadtsanierung. Auch sie soll deutlich vor Ende 2017 abgeschlossen sein. Unter anderen werden der Parkplatz an der Obertorstraße, deren Seitenbereiche und zwei Bushaltestellen umgebaut. Start des Vorhabens soll im September sein, bei der Bauzeit wird mit knapp zwei Monaten gerechnet.