Fest Landjugend und Goißlschnalzer feiern ihr Doppeljubiläum

Seit Samstag wird aufgebaut: Am Freitag muss das Festzelt stehen, damit die von Landjugend und Goißlschnalzern organisierten Hohenmemminger Festtage starten können.
Seit Samstag wird aufgebaut: Am Freitag muss das Festzelt stehen, damit die von Landjugend und Goißlschnalzern organisierten Hohenmemminger Festtage starten können. © Foto: Mathias Ostertag
osm 06.07.2016
Von Freitag bis Sonntag steht das Dorf Kopf: Landjugend und Goißlschnalzer feiern gemeinsam ihr Doppeljubiläum.

Seit vergangenem Wochenende bereits laufen die endgültigen Vorbereitungen auf das große Festwochenende vom 8. bis 10. Juli, das sich rund um das neben der Gemeindehalle aufgestellte Festzelt abspielen wird. Fast 200 Helfer sind im Einsatz, damit die Hohenmemminger Festtage, die von der Landjugend und den Goißlschnalzern gemeinsam organisiert werden, reibungslos über die Bühne gehen. Angesichts von fast 1300 Einwohnern in Giengens zweitgrößtem Teilort (nach Burgberg) eine nicht unerbliche Größenordung.

Wenn jedenfalls das Wetter an diesem seit fast zwei Jahren geplanten Termin vielversprechend ist, dürfte es in dem 900 Personen fassenden Zelt im Laufe des Festwochenendes hin und wieder recht eng werden. Was natürlich auch daran liegen könnte, dass die Landjugend, die vor 50 Jahren gegründet wurde, wie auch die Goißlschnalzer, die vor 25 Jahren aus der Taufe gehoben wurden, auf eine große Zahl an Sympathisanten zählen können.

Zum Auftakt des dreitägigen Festwochenendes im Zelt auf dem Bolzplatz kommt die in der Gegend bekannte Party-Band „Brenztal Power“, die die Dirndlrock-Party am Freitag, 8. Juli, musikalisch untermalen wird. Los geht's 21 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr.

Die Programmgestaltung am darauf folgenden Samstag, 9. Juli, übernehmen dann Landjugend und Goißlschnalzer selbst mit einem eigens ausgearbeiteten Programm. Stichwort: Melkkübel-Showabend. Für die um 19.30 Uhr beginnende Veranstaltung ist bereits Einlass ab 18 Uhr, der Progamminhalt bleibt bis zuletzt geheim: „Ich bin selbst ganz gespannt drauf. Was die einzelnen Gruppen vorbereitet haben, bekomme ich auch erst bei der Generalprobe zu sehen“, sagt Marina Binder, Schriftführerin der Landjugend. An diesen zweistündigen Programmteil schließen sich Tanz und Party mit der Live-Band „Sun 'n' Fun“ an.

Den Abschluss der Festtage bildet das Goißlschnalzertreffen mit fünf Gruppen aus der Region am Sonntag, 10. Juli. Die Gruppen kommen aus dem benachbarten Syrgenstein (Schnalzger des Trachtenvereins Edelweiß), Oettingen (Donau-Ries), Unterschneidheim (Ostalbkreis), Löpsingen (bei Nördlingen). Auch die „Original Riasr Goislschnalzr“ sind vertreten. Zuvor startet der Tag um 10 Uhr mit einem vom evangelischen Bauernwerk mit organisierten Erntebittgottesdienst. Musikalisch begleitet den anschließenden Festbetrieb der „Felsen-Express“, weiter sorgt die Albkapelle für Unterhaltung. „Dieses Fest ist ein Höhepunkt in der Geschichte beider Vereine. Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Besucher, denn dann wäre das Festwochenende ein riesiger Erfolg für Landjugend und Goißlschnalzer“, sagt Marina Binder.

Karten für die Veranstaltungen am Freitag und Samstag gibt es an der Tankstelle Hohenmemmingen bzw. unter tickets-hohenmemmingen@gmx.de. Sitzplatzgarantie gibt es nicht. Sonntags ist der Eintritt frei.