Kirche Jürgen Kreutzer: Der neuer Vikar fürs untere Brenztal

Neuer Vikar in Giengen: Das Bild zeigt Vikar Jürgen Kreutzer (Mitte) mit (von links) Pfarrer i.R. Josef Zink, Reiner Stadelbauer,  Joseph Ike und Mesner Peter Werner.
Neuer Vikar in Giengen: Das Bild zeigt Vikar Jürgen Kreutzer (Mitte) mit (von links) Pfarrer i.R. Josef Zink, Reiner Stadelbauer, Joseph Ike und Mesner Peter Werner. © Foto: Foto: Mathias Ostertag
21.09.2015
Der Nachfolger ist da: Im Juli wurde Vikar Daniel Heller nach Wendlingen verabschiedet, seine Nachfolge im Vikariat hat nun Jürgen Kreutzer für die Seelsorgeeinheit Unteres Brenztal im Rahmen eines Gottesdienstes am Höhlenhaus angetreten.

Erst im Juli hatte Kreutzer, der zuvor in in seiner Heimatgemeinde Unlingen (bei Biberach) Diakon war, die Priesterweihe gefeiert, nun übernimmt er für die Gemeinden Heilig-Geist (Heilig-Geist-Kirche und Marienkirche) Giengen, St. Vitus in Burgberg, Maria Königin in Hermaringen und Mariä Himmelfahrt in Sontheim alle geistlichen Tätigkeiten, die das Team um Pfarrer Reiner Stadelbauer verantwortet. Dazu gehört seelsorgerische Gemeindearbeit ebenso wie der Religionsunterricht an Schulen. In der Zeit seines Vikariats, der zweijährigen Ausbildungszeit zum Priester, trägt Jürgen Kreutzer keine Verantwortung für die Pfarrei und ist dem Pfarrer unterstellt.

Sein Vorgänger Daniel Heller, der vor zwei Jahren sein Vikariat in Giengen angetreten hatte, hat in diesem Monat seine zweite Vikarszeit in Wendlingen angetreten, nachdem er zuvor als „Prinzipal“ Pfarrer Reiner Stadelbauer zur Seite stand. most