Giengen Blutkrebs: Öykü Arin (3) benötigt Knochenmarkspende

Das an einer seltenen Form von Leukämie erkrankte Mädchen ist auf eine passende Knochenmarkspende angewiesen.
Das an einer seltenen Form von Leukämie erkrankte Mädchen ist auf eine passende Knochenmarkspende angewiesen. © Foto: privat
Giengen / Maximilian Haller 06.12.2018
Die dreijährige Öykü Arin benötigt eine Knochenmarkspende. In der Schranne kann man sich testen lassen.

Am Sonntag, 9. Dezember, findet in Giengen eine Hilfsaktion für die dreijährige Öykü Arin statt. Das an einer seltenen Form von Leukämie erkrankte Mädchen ist auf eine passende Knochenmarkspende angewiesen. Wer sich typisieren lassen und herausfinden will, ob er als potenzieller Spender in Frage kommt, kann dies am Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr im Bürgerhaus Schranne tun.

Organisiert wird die Typisierungsaktion von Öyküs Familie, darunter auch von ihrer Tante Hatice Duman, die in Giengen lebt. Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt die Familie bei der Suche nach einem passenden Spender. Da eine Typisierung 40 Euro kostet, sind die Helfer der Aktion auf Geldspenden angewiesen.

Am Freitag, 14. Dezember, findet eine weitere Hilfsaktion in Heidenheim statt. Zwischen 11 und 17 Uhr können Interessierte in die Türkische Gemeinde in der Steinbeisstraße kommen und sich typisieren lassen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel