Giengen Giengener Bahnhof hat einen neuen Besitzer

Das Giengener Bahnhofsgebäude wurde verkauft.
Das Giengener Bahnhofsgebäude wurde verkauft. © Foto: Geyer Luftbild
Giengen / Joelle Reimer 13.02.2018
Der Giengener Bahnhof wurde Ende vorigen Jahres verkauft.

Zehn Zimmer, 375 Quadratmeter Wohnfläche, 1060 Quadratmeter Grundstücksfläche: Mit diesen Grunddaten war das Giengener Bahnhofsgebäude im September vorigen Jahres auf einem Online-Portal zum Kauf angeboten worden.

Bis Mitte November stand zunächst noch kein Käufer fest, doch kurz vor Jahreswechsel wurde der Verkauf doch noch abgewickelt: Laut Auskunft eines Sprechers der Deutschen Bahn hat das Gebäude am 22. Dezember den Besitzer gewechselt.

Mehr Angaben zum Käufer oder dazu, ob das Bahnhofsgebäude künftig privat oder gewerblich genutzt werden soll, wollte die Deutsche Bahn bislang noch nicht machen.

Auch Franz Becker, Leiter der Eigenbetriebe Gebäudemanagement bei der Stadt Giengen, hat beim Faschingssturm aufs Rathaus den Verkauf öffentlich bekannt gegeben – kann jedoch ebenso wenig nähere Angaben machen. „Ich weiß überhaupt nichts dazu, wer das Gebäude gekauft hat.“

Fest steht bisher nur, dass es nicht in städtische Hand gewechselt ist.