Bildergalerie Forscher an der Charlottenhöhle

Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Studenten und Professoren der LMU München forschten Ende September im Wald bei der Charlottenhöhle. Sie gingen zum dritten Mal seit 2015 der Frage nach, ob die Charlottenhöhle womöglich länger ist als die bislang bekannten 587 Meter, oder ob es seitliche Abzweige und unbekannte Gänge oder Gewölbe gibt.
© Foto: Markus Brandhuber
Hürben / 05. Oktober 2018, 18:35 Uhr