Bildergalerie Brenders Mission in Erfurt

Renate und Hermann Brender vor dem ehemaligen Konsum, der noch als Begegnungszentrum dient.
© Foto: Marc Hosinner
Michael Flügge (links) ist Leiter des Projekts. Er startete in Erfurt im Jahr 2004.
© Foto: Marc Hosinner
Einer der Bewohner des Roten Bergs, der lange arbeitslos ist und sich ehrenamtlich im Jesus-Projekt einbringt.
© Foto: Marc Hosinner
Gemeinschaft wird beim Jeus-Projekt großgeschrieben: Nicht nur ein gemeinsames Mittagessen gehört dazu.
© Foto: Marc Hosinner
Im Stadtteil Roter Berg wurden Ende der 1970er-Jahre Plattenbauten errichtet, um die Wohnungsnot zu lindern.
© Foto: Marc Hosinner
Teilweise wurden nach der Wende ganze Platten abgerissen, nachdem viele Bewohner in den Westen gegangen waren. Manche Einheiten sind renoviert, andere (Bild) noch nicht.
© Foto: Marc Hosinner
Im Begegnungszentrum werden beispielweise auch Kerzen hergetsellt, die dann zum Verkauf angeboten werden.
© Foto: Marc Hosinner
Giengen/Erfurt / 08. März 2019, 20:39 Uhr
Neuanfang

Von der Giengener Marktstraße zum Roten Berg in Erfurt

Ruhestand in Giengen? Renate und Hermann Brender haben sich dagegen entschieden und leben jetzt großteils in einer Plattenbau-Siedlung in Erfurt. Dort bringen sie sich im Jesus-Projekt ein.