Giengen / rei Gut besucht war der AWO-Ostermarkt in der Turnhalle der Bergschule. Der Erlös fließt wie immer in die Sommerfreizeit im Hasenloch.

Bei frühlingshaftem Wetter fand am Sonntag der mittlerweile 22. Ostermarkt der Arbeiterwohlfahrt (Awo) statt. Mit der Besucherzahl „sind wir zufrieden“ sagte die Vorsitzende des Ortsvereins Inge Stoch. Zehn Jahre lang fand er in der Werkstatt der Awo in der Friedensstraße statt, seit 2007 in der viel geeigneter Turnhalle der Bergschule.

18 Künstler aus Giengen und Umgebung nahmen in diesem Jahr daran teil, und hatten Kunsthandwerkliches zur Thematik Frühling und Ostern im Angebot. Die Bewirtung lag wie immer in der Hand der Awo. 60 Portionen Würstchen mit Kartoffelsalat gingen über die Theke, danach Kaffee und Kuchen. Der Erlös daraus fließt in die Kinderfreizeit, die in gewohnter Form im Sommer im Hasenloch stattfinden wird.