Firma Alligator: Ein Standbein auch in Polen

In Nekla in Polen erbringt die Firma Alligator ihre Produktdienstleistungen.
In Nekla in Polen erbringt die Firma Alligator ihre Produktdienstleistungen. © Foto: Alligator
Giengen / HZ 20.04.2017
Seit mehr als 20 Jahren erbringt das Unternehmen Produktionsdienstleistungen.

Eine Million Teile verlassen täglich die Produktion der Alligator-Ventilgruppe. Ein Großteil davon sind Reifenventile, Ersatzteile und Zubehör aus dem klassischen Produktprogramm – dafür ist das schwäbische Schwesterunternehmen der Spielwarenfabrik Margarete Steiff GmbH bekannt. Auch mit der Entwicklung von Komponenten für Reifendrucküberwachungssysteme hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht. Was viele nicht wissen: Seit mehr als 20 Jahren bietet Alligator Produktionsdienstleistungen an.

Niedrige Fertigungskosten

Ob mit eigenen oder von Auftraggebern zur Verfügung gestellten Fertigungseinrichtungen produziert, kontrolliert und verpackt ausgebildetes Fachpersonal des Unternehmens die Ideen seiner Kunden. Metall, Gummi und Elastomer verarbeiten, Teile montieren sowie Metalloberflächen bearbeiten zählt dabei zum Leistungsspektrum.

Die Produktionsdienstleistungen erbringen die Giengener in ihrem polnischen Werk Alligator Polska in Nekla.

Neben hohen Qualitätsmaßstäben und niedrigen Fertigungskosten liegen weitere Vorteile auf der Hand: Die Nähe zur Industrie- und Universitätsstadt Posen (PL), aber auch zu Deutschland, ermöglicht den Zugriff auf hoch qualifizierte Mitarbeiter, Zulieferer und Dienstleister.

Regelmäßig verkehrende Lkws nach Berlin sowie Süddeutschland, eine gute Autobahn-Anbindung sowie Nähe zum internationalen Flughafen in Posen ermöglichen eine kostengünstige und zeitnahe Produktlieferung. Das outsourcende Unternehmen muss dabei weder in eine eigene Fertigung sowie eigenes Personal investieren, noch eine eigene Produktion in Osteuropa aufbauen und diese betreiben und verwalten.