Ferien 40 Kinder starten bei der Wanne-Meisterschaft

Mathias Ostertag 02.09.2014
Mit einer Wanne-Meisterschaft und 40 Kindern startete am Montag die Kinderaktionswoche des Evangelischen Jugendwerks. Für die verbleibenden drei Tage hat Jugendreferent Thomas Prinz ein buntes Programm zusammengestellt.

Nicht nur mit einem Bobby-Car Rennen um die Wanne-Meisterschaft bot am Montag der erste Tag der vom evangelischen Jugendwerk organisierten Kinderaktionswoche reichlich Abwechslung. Morgens um 9 Uhr ging es im Friedrich-Christian-Werner -Haus los mit einem gemeinsamen Frühstück – für viele der 40 Teilnehmer, die aus dem gesamten Stadtgebiet, aber vor allem aus der Memminger Wanne stammen, nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. „Nur wenige von ihnen bekommen morgens ein Frühstück auf den Tisch gestellt“, weiß Jugendreferent Thomas Prinz. In der Freizeit erhalten die Kinder – vom Zweitklässler bis zum Siebtklässler – gegen einen kleinen Unkostenbeitrag mehr oder weniger Vollversorgung über fünf Tage hinweg.

In diesem Jahr beschäftigt sich die Kinderaktionswoche mit der Geschichte von Josef und seinen elf Brüdern. Josef wird von seinen Brüdern verkauft und landet in Ägypten, wo er rechte Hand des Pharao wird. Josef vergibt seinen Brüdern später die Taten. „Darum geht es uns auch. Um Versöhnung und dass man sich untereinander vertragen sollte“, sagt Prinz.

70 Kinder nahmen im vergangenen Jahr an der Ferienfreizeit teil. Ein Rekordwert, der in diesem Jahr kaum zu erreichen sei, sagt Prinz. „Es macht sich bemerkbar, dass viele Eltern ihren Urlaub nach hinten verlegt haben.“ Außerdem biete zeitgleich auch die Stadt mit dem Haus der Jugend ein Ferienprogramm an. Besonders freut sich Thomas Prinz über das große Engagement seiner 15 ehrenamtlichen Mitarbeiter: „Ohne sie ließe sich das alles hier nicht organisieren.“

Gestern ging es für die Teilnehmer der Aktionswoche per Rad oder mit dem Auto ins Eselsburger Tal. Auf dem Programm stand unter anderem ein Besuch bei der Biotal-Hofgemeinschaft und ein gemeinsames Picknick. Heute startet dann der Workshop-Tag mit Besuchen unter anderem in einem Banktresor.

Frühaufsteher können am Donnerstag bereits ab 7 Uhr die Backstube einer örtlichen Bäckerei besuchen. Nach dem Frühstück ab 9 Uhr geht es nach Hürben zum Höhlenhaus und in die Charlottenhöhle. Am Freitag, zum Ende der Veranstaltung, sind nach dem Programm für die Kinder um 15.30 Uhr dann auch die Eltern zum gemeinsamen Abschluss eingeladen.