Trockenheit Feld brennt bei Schalkstetten

Schalkstetten / Ernst Häge 01.08.2018
Bei der Feldarbeit fängt eine Rundballenpresse zwischen Schalkstetten und Gussenstadt Feuer.

Eine Rundballenpresse hat am Dienstag gegen 16.40 Uhr einen Feldbrand zwischen Schalkstetten und Gussenstadt ausgelöst. Sie hatte sich bei der Hitze entzündet. Dadurch fingen die Strohballen und das Feld auf einer Fläche von etwa zwei Hektar Feuer, darunter ein halber Hektar Sommergerste.

Die Feuerwehr aus Amstetten rückte aus, um den Brand zu löschen, was ihr nach etwa zwei Stunden mittels reichlich Löschwasser und -schaum auch gelang.

Der Brand ereignete sich in der Nähe vom Umspannwerk im Gewann Baumgärten, die Polizei geht von einem entstandenen Schaden in Höhe von zirka 20 000 Euro aus. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, sollen nun Ermittlungen der Polizei klären.

Die Freiwillige Feuerwehr Amstetten warnt derzeit vor einer erhöhten Brandgefahr in Wald und Flur und verweist auf ihrer Internetseite auf einen Appell des  Landesfeuerwehrverbands. Dieser mahnt alle Waldbesucher, während der trockenen und warmen Monate im Wald keine Zigaretten zu rauchen und kein offenes Feuer zu verwenden. Auch auf das Grillen im Wald oder in Waldnähe muss verzichtet werden. Auch Glas oder Glasscherben können ein Feuer auslösen, da sie wie ein Brennglas wirken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel