Geislingen/Stuttgart Wann ist eine Fusion sinnvoll?

Glückwunsch zum IfK-Preis: Institutsleiter Professor Markus Mändle (links) und Preisträger Arno Zintz.
Glückwunsch zum IfK-Preis: Institutsleiter Professor Markus Mändle (links) und Preisträger Arno Zintz. © Foto: IfK
Geislingen/Stuttgart / PM 27.11.2013
Wohnungsgenossenschaften versuchen in vielfältiger Form, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern - auch durch Kooperationen mit anderen Wohnungsgenossenschaften.

Wann gehen die Vorteile der Kooperation so weit, dass man über eine Fusion von Wohnungsgenossenschaften nachdenken sollte? Welche Faktoren begünstigen eine Fusion, welche machen sie erfolgreich? Und wo liegen die Probleme? Mit dieser Thematik setzte sich Arno Zintz, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen auseinander. Er erhielt für seine Bachelorarbeit mit dem Titel "Fusion von Wohnungsgenossenschaften - Erfordernisse, Erfolgsfaktoren, Grenzen" den Preis des Hochschul-Instituts für Kooperationswesen (IfK), das von Professor Dr. Markus Mändle geleitet wird. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und wird von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften gestiftet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel