Waldhausen Waldhausen beantragt Laser-Blitzer

Waldhausens alter Blitzer ist marode. Der Ortschaftsrat macht sich stark für Ersatz.
Waldhausens alter Blitzer ist marode. Der Ortschaftsrat macht sich stark für Ersatz. © Foto: Jochen Weis
Waldhausen / Jochen Weis 18.05.2018
Waldhausen will fürs neue Haushaltsjahr Mittel für einen neuen Blitzer beantragen. Die alte Anlage ist marode.

Der Blitzer am nördlichen Ortseingang von Waldhausen ist in die Jahre gekommen und arg marode. Was bedeutet: Die Anlage müsste für viel Geld technisch wieder auf Vordermann gebracht werden, um sie weiterbetreiben zu können – zuvorderst die Kontaktschlaufen in der Fahrbahn. Weshalb sich Ortsvorsteher Reiner Strehle und seine Ort­schaftsräte für eine neue stationäre Anlage stark machen, eine Poliscan-Säule mit laserbasiertem Mess-System, „die soll nun in die Haushaltsmittel-Anmeldung“, sagt Strehle – der einzige Antrag des Stadtbezirks fürs neue Haushaltsjahr an Geislingens Kämmerer Bernd Pawlak. Knapp 80 000 Euro würde ein solcher Laser-Blitzer kosten.

Aus Strehles Sicht führt an einem möglichst raschen Austausch kein Weg vorbei. „Es geht nicht darum, die Autofahrer zu schikanieren, sondern darum, Raser auszubremsen“, betont der Ortsvorsteher. An normalen Tagen fahren gut 650 bis 850 Autos und Lastwagen durch den Ort. „Sobald aber mal die Autobahnen dicht sind, spüren wir das in Waldhausen, dann rollt der Ausweichverkehr an“, sagt Strehle. An solchen Tagen steigt die Zahl der Fahrzeuge schnell mal auf 1100 bis 1300 an, dokumentiert durch die Geschwindigkeitsmesstafel des Stadtbezirks. „Das ist im Vergleich zum Filstal und der B 10 natürlich noch immer wenig“, sagt Strehle, „aber unten im Tal bremst sich der Verkehr selbst aus. Oben auf der Alb ist freie Fahrt.“ Unabhängig vom Ausweichverkehr nehme auch die Zahl der Mautflüchtlinge zu. „Die kommen aus allen Richtungen“, betont Strehle: „Viele der Lastwagen donnern mit zu hoher Geschwindigkeit durch den Ort.“

Weshalb es aus Sicht des Ortsvorstehers dringend notwendig ist, bei der im Fachjargon Stationären Geschwindigkeitsmessanlage aufzurüsten, um ein wachsendes Problem einzudämmen. „Vorteil der Poliscan-Anlage ist, dass sie in beide Richtungen blitzt“, erklärt Strehle. „Das würde auch die Raser bremsen, die innerorts Gas geben.“