Bildung VHS Geislingen hat eine neue Leiterin

Sandra Schneider leitet die VHS.
Sandra Schneider leitet die VHS. © Foto: Rainer Lauschke
Geislingen / ija 02.07.2018

Die Volkshochschule Geislingen hat eine neue Leiterin: Sandra Schneider hat zum 1. Juli ihr neues Amt übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Sabine Wettstein an, die sechs Jahre lang die leitende Position innehatte. Wettstein verlässt die VHS für eine neue Aufgabe als Verantwortliche im Kompetenzzentrum für Quartiersentwicklung beim Landkreistag in Stuttgart (wir berichteten).

Die 39-Jährige ist allerdings kein Neuling an der VHS: Seit April 2016 arbeitet Schneider dort als pädagogische Mitarbeiterin. Ihr Schwerpunkt ist die Planung der Integrationskurse. Auch in ihrem Wohnort Hattenhofen hat Schneider für die VHS gearbeitet und unterrichtete Kindergartenkinder in englischer Sprache.

Schneier stammt aus Großröhrsdorf, einer sächsischen Kleinstadt im Landkreis Bautzen. Ihr Studium für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Russisch und Geschichte absolvierte sie an der Technischen Universität in Dresden.

Nach dem Staatsexamen folgten mehrere praktische Tätigkeiten im pädagogischen Bereich, darunter auch Nachhilfe- und Förderunterricht und als Dozentin für Russisch. Schneider ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel