Die Baustelle an der B10 beim Nel Mezzo in Geislingen, die seit Ende Oktober 2019 bestand, wurde vor Kurzem abgebaut: Die neue Ampel-Anlage ist in Betrieb. Diese wurde mit moderner und energiesparender LED-Technik sowie einem verkehrsabhängigen Programm komplett neu errichtet, wie das zuständige Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen auf Anfrage mitteilt. Der Neubau fand während des laufenden Verkehrs statt, das Provisorium rief aufgrund langer Wartezeiten bei so manchem Verkehrsteilnehmer Unmut hervor.

Neue Ampel beim Nel Mezzo ist behindertengerecht

Die Lichtsignalanlage wurde behindertengerecht ausgestattet. Dazu gehören insbesondere die Behindertenleiteinrichtungen auf den Gehwegen und den Verkehrsinseln sowie die Absenkungen für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte. Die Tiefbauarbeiten für die Blindenleiteinrichtungen sind laut Straßenbauamt noch nicht ganz abgeschlossen; dies soll zeitnah geschehen.

Gingen/Süßen

Die Gesamtkosten für den Bau der Anlage liegen bei 212.000 Euro, wie das federführende Amt weiter mitteilt. Der Bund als Baulastträger der Bundesstraße trägt davon 140.000 Euro, die Stadt Geislingen übernimmt Kosten in Höhe von 60.000 Euro für die Behindertenleiteinrichtungen auf den Gehwegen. Das Land Baden-Württemberg trägt die Planungskosten in Höhe von 12.000 Euro.