Auch Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein Heilsbringer und wird die SPD deswegen nicht zu alter Stärke führen. Davon sind 53 Prozent aller Teilnehmer einer Online-Abstimmung auf www.swp.de/geislingen überzeugt (757 Stimmen). Sie teilen damit nicht die Meinung der SPD-Abgeordneten aus dem Landkreis. Heike Baehrens und Sascha Binder hatten sich sehr optimistisch über die Zukunft der Sozialdemokraten geäußert. Mit ihrer Meinung stehen sie dennoch nicht alleine. 44 Prozent aller Teilnehmer (632 Stimmen) glauben, dass Martin Schulz bei der Bundestagswahl Kanzler wird. Die restlichen drei Prozent (49 Stimmen) haben dazu keine Meinung. Die Umfrage ist nicht repräsentativ.