Kreis Göppingen U-3-Betreuung: Land unterstützt Kommunen

PM 22.12.2012

"Mit knapp drei Millionen Euro fördert die Landesregierung den Ausbau der Kleinkindbetreuung im Kreis", schreibt der Göppinger Landtagsabgeordnete der Grünen, Jörg Matthias Fritz. Der Finanzausschuss gab die Mittel aus dem kommunalen Ausgleichstock in seiner Sitzung Ende November frei. Damit werden Kommunen unterstützt, die Maßnahmen aus eigener Finanzkraft nicht bewältigen können. "Ich freue mich, dass es gelungen ist, den Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen im Landkreis mithilfe des Landes zu fördern", so Fritz, Mitglied des Finanz-und Wirtschaftsausschusses im Landtag.

Der größte Teil geht mit 700 000 Euro nach Geislingen für den Neubau des Kinderhauses "Hintere Siedlung", die Stadt erhält zusätzlich 360 000 aus Mitteln der Fachförderung . Salach erhält 350 000 Euro für den Bau eines Krippenhauses aus dem Ausgleichstock und 240 000 Euro aus der Fachförderung. Auch Dürnau (462 000 Euro), Börtlingen (320 000 Euro) sowie Gammelshausen (338 000 Euro) und Rechberghausen (197 000 Euro) dürfen sich über Fördermittel freuen. Außerdem wird die Sanierung der Bad Überkinger Autalhalle (433 000 Euro), die energieeffiziente Umstellung der Straßenbeleuchtung in Deggingen (235 000 Euro) sowie die Straßenerneuerung in Eschenbach (326 000 Euro) gefördert.