Tag der Deutschen Einheit Feier auf dem Kirchplatz vor der Stadtkirche in Geislingen

Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei dem Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Rund 100 Geislinger haben ein Fest zum Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Initiator Matthias Lotz, Pastor der Geislinger Baptistengemeinde, wollte damit die Bedeutung des Nationalfeiertags hervorheben. Erinnert wurde an die friedlichen Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 in der DDR - kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Bei Fest trat der Chor "No Distance" auf, außerdem sprachen drei Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in der ehemaligen DDR.
© Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / 03. Oktober 2019, 12:59 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.