Wenn nach einem Unfall ein Teil der A8 gesperrt ist, ist die Situation besonders prekär: Autofahrer, die zum Beispiel von Stuttgart nach Ulm fahren wollen, nutzen die B 10 als Umleitung – so wie jüngst nach einem Unfall auf der Autobahn 8 bei Kirchheim. Die auch von vielen Lkw genutzte Bundesstraße ist dann oft so belastet, dass sich der Verkehr durch ganz Geislingen und weiter bis ins Filstal staut.

Baustelle an Geislinger Steige für Radweg

Hinzu kommt, dass ein Abschnitt der Geislinger Steige derzeit halbseitig gesperrt ist. Der Grund sind Bauarbeiten des Landes Baden-Württemberg an einem Radweg an der B10, der von Geislingen nach Amstetten verlaufen wird.

Raum Geislingen

Die halbseitige Sperrung der Fahrbahn in Richtung Amstetten gilt seit Montag, 19. August. Die Bauarbeiten waren ursprünglich bis zum 18. Oktober angesetzt. Die Baumaßnahme wurde jedoch bis Freitag, 15. November, verlängert. Der Grund für die Verzögerung sind laut Geislinger Stadtverwaltung technisch anspruchsvolle Arbeiten an der Leitung für die Landeswasserversorgung und ausstehende Arbeiten am Entwässerungskanal der B10.

Ampel regelt den Verkehr Richtung Geislingen und Amstetten

Autofahrer können die Geislinger Steige in beide Richtungen befahren, jedoch gibt es in beiden Fahrtrichtungen eine Ampel, die den Verkehr regelt. Darüber hinaus ist das Abbiegen für Fahrzeuge, die von Wittingen (Türkheim) kommen, Richtung Geislingen nicht möglich. Autofahrer können nur rechts Richtung Amstetten abbiegen.

Auch der Gehweg auf der Geislinger Steige ist von der Sperrung betroffen. Es gibt keine Ausweichmöglichkeit für Fußgänger entlang der B10.

Die Geislinger Steige bei Stau umfahren

Für Autofahrer, die Geislinger Steige umfahren wollen, besteht die Möglichkeit, über Türkheim (Landesstraße L1230) und Wittingen (Wittinger Straße) nach Amstetten zu gelangen. Eine weitere Ausweichmöglichkeit ist über Weiler (Weilerstraße) nach Schalkstetten und über die K7313 nach Amstetten auf die B10.

Wanderer können auf den Wittinger Fels ausweichen

Wanderer können die Geislinger Steige über den Wittinger Fels weiträumig umgehen. Die entsprechende Umleitung über markierte Wanderwege ist vor Ort ausgewiesen (ab Rohrachtal-Weiher und ab B10 Höhe Abzweig Wittingen).

Das könnte dich auch interessieren:

Straßenbau im Landkreis Göppingen Millionen für die Straßen im Kreis Göppingen

Kreis Göppingen