Corona-Krise Sprüche auf Steinen stärken den Optimismus

An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und
Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
An einem Wanderweg zum Haarberg oberhalb von Reichenbach im Täle liegen zahlreiche Steine, beschriftet mit Durchhalteparolen und Wünschen in der Corona-Krise. Viele Menschen aus dem Degginger Teilort und Umgebung haben sich daran beteiligt.
© Foto: Markus Sontheimer
Reichenbach im Täle / 15. April 2020, 16:23 Uhr
Spruch-Steine bei Reichenbach

Beim Spaziergang gute Gedanken tanken

An einem Wanderweg bei Reichenbach tummeln sich zahlreiche Steine mit Mut machenden Sprüchen darauf. Die Idee stammt von einer Frau aus dem Degginger Teilort und findet viele Nachahmer.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.