Schule Sommerkonzert mit Alphörnern

Der bunt gekleidete Unterstufenchor des Helfenstein-Gymnasiums unter Leitung von Juliana Ronnabakk präsentierte bei seinem überzeugenden Auftritt kräftige Stimmen und eine Vielzahl von Solisten. 
Der bunt gekleidete Unterstufenchor des Helfenstein-Gymnasiums unter Leitung von Juliana Ronnabakk präsentierte bei seinem überzeugenden Auftritt kräftige Stimmen und eine Vielzahl von Solisten.  © Foto: Veranstalter
Geislingen / swp 27.07.2018

Unterstufenchor, Orchester und Kammerchor des Geislinger Helfenstein-Gymnasiums  präsentierten bei ihrem Sommerkonzert mit einer bunten Auswahl an Liedern den vielfältigen Rhythmus des Lebens. Unter dem Motto „Musik verbindet“ erfreuten die jungen Musiker des Helfenstein-Gymnasiums die Besucher in der voll besetzten Jahnhalle.

In vier Akten konnten sich die Besucher von den musikalischen Leistungen der „Hegyaner“ begeistern lassen.

Den Auftakt machten Anne Gauß und ihr „Orcheschderle“ mit abwechslungsreichen Stücken. Die neu zusammengestellte Instrumental-Gruppe stellte wie bereits beim Weihnachtskonzert unter der neuen Dirigentin ihr großes Können mit Instrumentalstücken in unterschiedlichen Rhythmen, Taktarten und Tempi eindrucksvoll unter Beweis.

Im zweiten Akt begeisterte der farbenfroh gekleidete Unterstufenchor unter Juliana Ronnabakk die Konzertbesucher. Der über 70-köpfige Unterstufenchor nahm mit seinem überzeugenden Auftritt  ganz besonders bei „Have a nice day“ und „The rhythm of life“ die Besucher mit auf eine Reise rund um die Welt.

Der Unterstufenchor zeigte eindrucksvoll, dass auch ein junges Ensemble die unterschiedlichsten Sparten der Musik abdecken kann. Bei Stücken rund um das Motto des Konzerts durfte auch eine Vielzahl von Solisten ihre kräftigen Stimmen präsentieren.

Die Zuschauer staunten dann nicht schlecht, als im Anschluss zwei Alphörner auf die Bühne getragen wurden. Zwei Abiturienten haben dann engagiert erzählt, dass diese Instrumente nicht nur in den Alpen ihre Daseinsberechtigung haben. Die beiden Alphornbläser kamen beim Publikum so gut an, dass sie eine Zugabe geben mussten.

Den Abschluss des Konzerts bildete der Kammerchor der Mittel- und Unterstufe. Was Renate Rapp mit viel Liebe während des Schuljahres vorbereitet hatte, führte Juliana Ronnabakk mit großem Engagement zum Höhepunkt. Pfiffige deutsche Klassiker reihten sich neben internationale Weltmusik und rundeten den Abend erfolgreich ab. Als Zugabe traten dann alle Musiker gemeinsam auf. Unterstufenchor, Orchester und Kammerchor stimmten mit „Adiemus“ die Gäste auf die bevorstehende Ferienzeit ein.

Der Schulleiter des Helfenstein-Gymnasiums, Wolfgang Rapp, und die stellvertretende Schulleiterin Anja Böhner dankten allen Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne für das tolle Konzert. Sie  überreichten den Musiklehrerinnen Blumensträuße und den Schülern einen Gutschein für ein Eis in einer Eisdiele.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel