SCHO GHÖRT - SCHO GHÖRT - SCHO GHÖRT - SCHO GHÖRT - SCHO GHÖRT

Meterlang war die Gutsles-Tausch-Theke.
Meterlang war die Gutsles-Tausch-Theke.
SWP 30.11.2013

· SPD zeigt Zähne

Auf der Jubilarfeier der SPD am Samstag stellten sich jüngst alle Jubilare für ein Gruppenfoto vor die Traditionsfahne des SPD-Ortsvereins Geislingen im Café WunderBar. Jürgen Peters, der das Gruppenfoto schoss, forderte die Jubilare auf, Zähne zu zeigen, damit ein freundlicheres Bild entsteht. Sofort konterte Jubilar Erich Rapp: "Soll ich jetzt mein Gebiss rausholen?" Das erheiterte alle Anwesende - so gab es einen herrlichen Schnappschuss.

· Gutsles-Tausch

Wer viel Sport treibt, darf an Weihnachten auch schlemmen. Zu diesem Entschluss kamen 25 Aerobicfrauen aus Treffelhausen. Deshalb stapelten sich fast vier laufende Meter Weihnachts-Gutsle am Montag im Clubhaus des Turnvereins. Jede "Hopfgazelle" hatte zwischen 300 und 450 Stück einer Gutsles-Sorte gebacken und brachte sie mit zum Treffen. Dann wurde geteilt. Und jetzt freut sich jede der sportlichen Weihnachtsbäckerinnen über 25 Sorten Gebäck. Ohne große Mühe. Die folgt dann im neuen Jahr, wenn die Folgen dieses Genusses wieder abtrainiert werden müssen . . .

· Kennen Sie den?

Während der Deutschstunde fragt die Lehrerin ihre Schüler: "Wer kann mir sagen, welche Zeitform das ist: Ich bin hübsch." Meldet sich Max und erklärt: "Vergangenheit, Frau Lehrerin."

· Toller Kundendienst

Der Kinderchor des Gesangvereins Germania Kuchen, die "Notenmäuse", fuhren mit einem Kleinbus der Firma Taxi-Fauth am vergangenen Samstag nach Giengen zum Steiff-Museum. Als der Fahrer bemerkte, wen er denn da als Fahrgäste hatte, forderte er die Kinder auf, doch ein paar Lieder zu singen. Die Kleinen ließen sich nicht lange bitten und sangen Fahrer Helmut ihre Lieblingslieder vor. Dann drehten sie aber den Spieß um und riefen: "Helmut, Helmut, singen, singen." Dem verdutzten Fahrer blieb nichts anderes übrig, er nahm das Mikrofon und sang aus voller Brust: "Alle meine Entchen, schwimmen auf dem See". Tosender Beifall der "Notenmäuse" war sein verdienter Lohn. Das war perfekter Dienst am "kleinen" Kunden. Danke Helmut!

· Scho ghört?

Nette kleine Begebenheiten schreibt das Leben am laufenden Band. Sie erscheinen in der GEISLINGER ZEITUNG unter der Rubrik "Scho ghört?" jeden Samstag. Es darf auch ein Bonmot sein, eine lustige Begebenheit, auch etwas Satirisch-Kritisches, etwas Kurioses oder ein Foto-Schnappschuss. Allemal sollen die Beiträge Anlass zum Schmunzeln geben. Dabei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen, liebe Leser. Was haben Sie denn alles "scho ghört" in Ihrer Stadt, Ihrer Gemeinde, am Arbeitsplatz, im Verein, am Stammtisch oder beim Tratsch? Verraten Sies uns. Der direkte Draht zur Redaktion der GEISLINGER ZEITUNG: Telefon: (07331) 202-41 oder E-Mail:

geislinger-zeitung.redaktion@swp.de