Bildergalerie Rundgang durchs MiGy

 UhrGeislingen
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler.
Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018.
Joachim Burkert vom Geislinger Hochbauamt sieht sich die Mängel im Michelberg-Gymnasium an. Die Sanierung des MiGy dauerte von 2014 bis September 2016 und kostete insgesamt 21 Millionen Euro - und dennoch sind viele Probleme längst nicht behoben. Die Stadtverwaltung übt deswegen scharfe Kritik an Architekt Horst Höfler. Eine große Reportage mit allen Hintergründen gibt es in der GEISLINGER ZEITUNG am Mittwoch, 22. August 2018. © Foto: Rainer Lauschke