Investition Rund 1,9 Millionen Euro für Projekte im Kreis

Für den Ausbau der Winterreutestraße in Stötten gab es bereits 2017 ELR-Mittel.
Für den Ausbau der Winterreutestraße in Stötten gab es bereits 2017 ELR-Mittel. © Foto: Markus Sontheimer
Raum Geislingen / SWP 23.03.2018

Jetzt ist es offiziell: Aufhausen erhält aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) 750 000 Euro für den Neubau der Mehrzweckhalle (wir berichteten mehrfach). Das zuständige Landesministerium für Ländlichen Raum teilte gestern mit, dass dieses Jahr für Projekte im gesamten Landkreis Göppingen 1,87 Millionen Euro ausgeschüttet werden. Deren Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 13,2 Millionen Euro.

Rathausvorplatz Schnittlingen

Im Raum Geislingen werden neben der Mehrzweckhalle in Aufhausen weitere acht Projekte gefördert: in Stötten zwei private Baumaßnahmen mit je 20 000 Euro; in Unterböhringen ebenfalls zwei private Bauprojekte mit insgesamt rund 176 000 Euro; in Schnittlingen neben einem privaten Projekt (20 000 Euro) die Umgestaltung des Rathausvorplatzes mit rund 19 000 Euro und in Treffelhausen zwei gewerbliche Projekte mit zusammen 120 000 Euro. Im Landkreis sind es weiter Projekte in Lauterstein, Schlat, Eschenbach, Birenbach, Börtlingen und Wangen.

Unterstützung für Privatleute

Das Entwicklungsprogramm gibt es seit mehr als 20 Jahren mit dem Ziel, Dörfer und Kleinstädte auf dem Land als attraktive Wohn- und Arbeitsorte zu erhalten. Förderungsfähig sind nicht nur kommunale Projekte; auch Privatpersonen und Unternehmer können Mittel beantragen. Weil das Ministerium auch auf dem Land mit steigendem Wohnraumbedarf rechnet, stehe die Schaffung von „zeitgemäßem und bezahlbarem Wohnraum“ weiterhin im Fokus, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums. Die Hälfte der Fördermittel geht dieses Jahr wie 2017 in den Förderschwerpunkt Wohnen.