Geislingen Rätsel um tote Küken im Stadtbach

Geislingen / Stefanie Schmidt 05.04.2018
Drei Schwanen-Küken trieben kurz vor Ostern tot in der Rohrach. Wurden sie mit Brot überfüttert?

Ein trauriger Anblick bot sich am vergangenen Karsamstag Passanten in der Geislinger Altstadt: Ein Schwanenküken treibt auf Höhe der Langen Gasse tot im Wasser, die Eltern schwimmen hilflos daneben. Es war das letzte der vier Küken des schwarzen Schwanenpaars, die vor Kurzem geschlüpft sind, erläutert Angela Schuler, Pressesprecherin der Stadt auf Nachfrage unserer Redaktion. Am Tag zuvor habe man bereits zwei der Geschwister tot aus der Rohrach gezogen, berichtet Schuler. Wann und wie das vierte Tierchen umgekommen ist,  könne sie nicht sagen. Woran die Kleinen gestorben sind, ist unklar. Schuler hält es für möglich, dass die Küken mit Brot überfüttert wurden.

Warum Tierärzte dies für unwahrscheinlich halten, lesen Sie am Freitag im E-Paper und der gedruckten GEISLINGER ZEITUNG.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel