Geislingen / Michael Rahnefeld  Uhr
Postkunden aus der Geislinger Oberstadt müssen künftig nach Altenstadt oder in die Neuwiesen. Die Postagentur in der Gartenstraße wurde geschlossen.

Die Postagentur in Geislingens Gartenstraße wurde am Freitag, 2. November, kurzfristig geschlossen und bleibt auch zu. „Aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben“, ist die offizielle Verlautbarung von Post-Pressesprecher Hugo Gimber aus Stuttgart. Augenzeugen hatten am Freitag beobachtet, dass dieser einzigen Postagentur in der Geislinger Oberstadt Besuch abgestattet wurde, der auf Kontrolle oder Untersuchung schließen ließ.

Auch Nachbarn der Postagentur erkundigten sich bereits bei der GZ, was in den Räumen nebenan wohl vorgegangen sei. Zu Details will sich Gimber allerdings nicht äußern, er macht aber ganz deutlich, dass es einen Postbetrieb an dieser Stelle nicht mehr geben wird. In der Filiale in der Gartenstraße wurden auch Bankleistungen angeboten. Momentan klebt ein Schild mit der Aufschrift „Postagentur ab sofort geschlossen“ an der Tür. Immer wieder stehen Postkunden verdutzt vor dem Gebäude und ziehen dann mehr oder weniger ratlos wieder ab.

Mehr zur Schließung und zur Handhabung mit den dort befindlichen Postfächern steht am Dienstag, 6. November in der Printausgabe der Geislinger Zeitung und im E-Paper.