Geislingen Per App zum Stadtfest

Geislingen / Von Michael Rahnefeld 17.07.2018
In Geislingen wird ab Freitagabend gefeiert. Um 18 Uhr beginnt der Hock, Tag der Jugend und Kinderfest folgen am Sonntag und Montag.

Vor dem Stadtfest noch schnell ein Hock-T-Shirt bestellen und sich per Smartphone über das Programm informieren. Mit einer Hock-App, die per QR-Code abgerufen wird und einen Link zu einer Web-Site  setzt, ist das in diesem Jahr möglich. Ansonsten bleibt’s beim Hock am kommenden Wochenende beim Altbewährten. Das Organisationsteam um Doris Heckmann vom  Hockverein hat sich wieder sehr gut vorbereitet, eine Begehung der Quartiere hat bereits stattgefunden. Besonders freuen sich die Organisatoren darüber, dass Ulrich Weingart vom Tiefbauamt noch die neuen Stromverteiler in der Altstadt installieren ließ. Letztere entsprechen jetzt auch den Sicherheitsbestimmungen.

Natürlich schauen die „Hock-Macher“ auch jedes Jahr aufs Wetter. Doris Heckmann und Uwe Haas sind sich sicher, dass Petrus sowohl am Freitagabend als auch am Samstag dicht halten wird. Auftakt zum insgesamt viertägigen Stadtfest  – am Sonntag ist ja noch Tag der Jugend und am Montag Kinderfest  – wird der Fassanstich am Freitag um 18 Uhr beim Alten Rathaus sein.  Damit die Feuerwehr ihre Böllerschüsse am Lindele zünden kann, hat Professor Werner Ziegler in seinen Geldbeutel gegriffen und die Kracher finanziert. Danach bläst der Fanfarenzug der Feuerwehr den „Hock-Willigen“ den Marsch, bevor die „Besenkracher“ in der Fußgängerzone Hauptstraße übernehmen und mit Klassikern aus Volksmusik, Schlager und Pop die Stimmung anheizen.

An den Quartieren, in denen gefeiert wird, hat sich laut Hock-Organisatoren nichts verändert. So wird der Kirchplatz eines der Festquartiere bleiben, der Schlossplatz hingegen wird auch in diesem Jahr nicht für den Hock genutzt. Der Weg zwischen Gerberviertel und Eingang Fußgängerzone soll auch in diesem Jahr wieder frei bleiben, dort kam es bei früheren Hock-Veranstaltungen zu Menschenknoten, weil Stände den Bereich zum Nadelöhr werden ließen. Das Fest verteilt sich also auf die Quartiere Fußgängerzone, Gerberviertel und Weinecke. Letztere ist der ideale Treff für alle, die es ein wenig gemütlicher mögen. Die jüngere Generation wird sich vermutlich eher auf dem Kirchplatz vergnügen, dort findet sie auch das passende Musikangebot. Und Italo-Freunde hängen ihren mediterranen Träumen im Gerberviertel nach.

Insgesamt gibt’s beim Hock über 30 Stände, informiert Uwe Haas. Sie halten die unterschiedlichsten Angebote an Speisen und Getränken bereit. Damit überall sauberes Trinkwasser zur Verfügung steht, werden die blauen Wasserschläuche vom Bauhof zum Einsatz kommen. Der Ausschank wird sowohl am Samstag- als auch am Sonntagmorgen um 2 Uhr beendet, um 2.30 Uhr ist Schluss mit Feiern. Die Karlstraße muss am Sonntag bis 11 Uhr geräumt und wieder für den Verkehr zur Verfügung stehen, auch die Fußgängerzone soll zu diesem Zeitpunkt aufgeräumt sein.

Das Organisationsteam hofft jetzt natürlich auf ein friedliches Fest. Auch mit der Security und Polizei ist alles abgestimmt, wobei sich die Polizei selbst gut gerüstet sieht.

Im Rahmen der vorhandenen Konzeption zur Bekämpfung von Sicherheits- und Ordnungsstörungen im öffentlichen Raum werden Streifen und Kontrollen durch Stadt und Polizei in Geislingen auch beim Stadtfest intensiviert, bestätigt Geislingens Revierleiter Jens Rügner. „Die Polizei wird Präsenz im Stadtgebiet zeigen und alles dafür tun, damit dieses Traditionsfest friedvoll gefeiert werden kann“, bestätigt Rügner.  Das Zerschlagen von Flaschen, Urinieren außerhalb von Toiletten und andere negative Begleiterscheinungen will er nicht tolerieren. Störer müssen mit Platzverweisen, Aufenthaltsverboten und Kostenbescheiden für polizeiliche Einsätze rechnen. Wer Alkohol an Jugendliche oder Kinder abgibt, muss mit hohem Bußgeld rechnen.

Was ist wo geboten am Freitag und Samstag?

Freitag: 18 Uhr Fassanstich mit Oberbürgermeister Frank Dehmer und dem Fanfarenzug der Feuerwehr in der Fußgängerzone. Von 19 bis 24 Uhr spielen die „Besenkracher“. Im Gerberviertel herrscht von 19 bis 24 Uhr mediterranes Treiben, von 19 bis 21 Uhr stimmt ein DJ auf dem Kirchplatz ein, von 21 bis 2 Uhr spielt dort die Band „Hot Fudge“. In der Weinecke gibt’s von 20 bis 24 Uhr Musik aus der Konserve.

Samstag: Es spielen verschiedene Gruppen der Musikschule Geislingen von 13.45 bis 17 Uhr und die „Gaudies“ von 19 bis 24 Uhr in der Fußgängerzone; im Gerberviertel herrscht von 19 bis 24 Uhr wieder mediterranes Flair; auf dem Kirchplatz ist von 19 bis 21 Uhr ein DJ in Aktion und von 21 bis 2 Uhr spielt „Rocksession“. In der Weinecke sorgt Jürgen Kerler von 20 bis 2 Uhr für schwäbische Gemütlichkeit.

WC Ein Klowagen steht in der Karlstraße 2 (ehemals Volksfürsorge), Behinderte können während des Stadtfestes mit einem speziellen Schlüssel die behindertengerechten Anlagen in der Jahnhalle und im Parkhaus in der MAG nutzen. Ansonsten steht noch ein weiterer Klowagen hinter dem Alten Rathaus, Ecke Schlossgasse/Lammgasse sowie hinter dem Verlagsgebäude der GEISLINGER ZEITUNG.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel