Hochschule Pedelec für die Hochschule in Geislingen

Geislingen / SWP 05.04.2018

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Geislingen hat für ihren Posttransport ein Pedelec mit Anhänger in Betrieb genommen. Gespeist wird der Elektro-Antrieb von einem 500-Watt-Akku, der an jeder herkömmlichen Steckdose geladen werden kann.

Die Zuladung des abnehmbaren Anhängers ermöglicht den Transport von zwei Postboxen und hat eine Tragelast von maximal 40 Kilogramm, schreibt die HfWU in einer Pressemitteilung. Dadurch sei eine Nutzung auch über den Posttransport hinaus möglich. Kleinere Gegenstände oder Möbel könnten so zwischen den Hochschulgebäuden schnell und umweltfreundlich transportiert werden. Das Pedelec könne außerdem für Dienstgänge in der Umgebung genutzt werden.

Das Lasten-Pedelec wurde über die Landesinitiative Elektromobilität III des Landesverkehrsministeriums finanziert. Mit dem Zweirad stehe der Abteilung Gebäudemanagement in Geislingen ein flexibles und nachhaltiges Transportmittel zur Verfügung.