Geislingen / Geislinger Zeitung Die Geislinger Paulinenstraße wird vom 23. April bis voraussichtlich 15. Mai zwischen der Wiesensteiger Straße und der Ostmarkstraße saniert. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

In der Paulinenstraße steht eine Deckensanierung an. Dort ist der Fahrbahnbelag marode, das Problem sind Schlaglöcher und Risse im Asphalt. Bei der Sanierung wird die oberste Schicht abgefräst und eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Im Zuge der Arbeiten werden Schachtabdeckungen sowie die Straßenabläufe ausgewechselt beziehungsweise auf ein ebenerdiges Niveau mit dem Belag gesetzt. Auch der Gehweg im oberen Bereich der Paulinenstraße wird laut Stadtverwaltung saniert.

Zufahrt zu anliegenden Häusern nicht möglich

Für die Dauer der Arbeiten ist die Straße voll gesperrt. Die Zufahrten zu den anliegenden Häusern ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Stadtverwaltung bittet darum die Anlieger, ihre Fahrzeuge in den umliegenden Straßen abzustellen. Während der Bauarbeiten werden die Einbahnstraßenregelungen aufgehoben. Die Paulinenstraße ist Teil eines Sanierungspakets in Geislingen, für welches die Stadt heuer knapp 526 000 Euro in die Hand nimmt.

Das könnte dich auch interessieren:

Für die Montage eines Schutzgerüsts war der Albaufstieg an zwei Wochenenden gesperrt. GZ-Fotograf Markus Sontheimer schaute sich die Bauarbeiten bei Mühlhausen genauer an.