Verkehr Passanten nutzen Garten als „Umleitung“

Kein Durchkommen für Autos, Radler und Passanten gibt es zurzeit in der  Ortsdurchfahrt von Oßmannsweiler. 
Kein Durchkommen für Autos, Radler und Passanten gibt es zurzeit in der  Ortsdurchfahrt von Oßmannsweiler.  © Foto: Markus Sontheimer
Eybach / Von Stefanie Schmidt 13.06.2018

Noch voraussichtlich bis zum 29. Juni ist die Straße von Eybach über Oßmannsweiler nach Geislingen wegen einer privaten Baustelle gesperrt. Und diese macht Anwohnern ganz schön Ärger: Ein Schild weist die Straße an beiden Enden vorübergehend als Sackgasse aus – dies gilt auch für Radfahrer und Fußgänger. Aber gerade diese scheinen die Sperrung nicht zu akzeptieren. Darüber klagt zumindest Anwohnerin Karin Henes. Stattdessen hätten die Spaziergänger und Radler ihren ­Garten, der parallel entlang der Baustelle verläuft, als Umleitungsroute entdeckt, berichtet sie.

Inzwischen hat die Polizei das Grundstück mit rot-weißem Plastikband abgesperrt – Passanten und Radfahrer ließen sich nach den bisherigen Beobachtungen davon aber nicht abschrecken. Vor allem am Wochenende sei dies ein Problem, sagt Karin ­Henes: „Dann ist das hier die Pilger­route zur Oberen Roggenmühle.“