Die Fahrzeuge sind in der Hauptstraße (Fußgängerzone) zu bestaunen, der Adlerstraße (Gemeindestraße) sowie im Bereich des Kirchplatzes vor der Stadtkirche. Das berichtet Geislingens Pressesprecherin Christiane Wehnert. Die Anfahrt und Abfahrt der Oldtimer führt über die Karlstraße.

Der Verkehr wird am Sonntag zwischen 6 Uhr und bis spätestens 20 Uhr beeinträchtigt (Anlieger frei).

Halteverbot gilt in den folgenden Straßenabschnitten, die auch gesperrt sind:

• Karlstraße zwischen Helfensteinstraße und B10

• Adlerstraße ab der Einmündung zur Hauptstraße

• Glockengasse ab der Einmündung zur Hauptstraße

• Rosenstraße ab der Einmündung zur Helfensteinstraße

• Schubartstraße ab der Einmündung zur Gartenstraße (B10)

• Kirchstraße ab der Einmündung zur Gartenstraße (B10)

In der Langen Gasse herrscht absolutes Halteverbot.

Die Stadtverwaltung weist daraufhin, dass widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Hock, Kinderfest, Tag der Jugend 2019 Geislingen feiert an vier Tagen im Juli 2019

Geislingen